Bronzeguss aus einem Wachsmodell

Nach einer Einführung und Übersicht zum Wachs-Ausschmelzverfahren können Objekte nach eigener Vorstellung in Wachs modelliert werden, ob figürlich, abstrakt oder geometrisch ist frei wählbar. Diese werden anschliessend mit den notwendigen Leitungen für Einguss und Entlüftung versehen und in eine feuerfeste Form gebettet. Nach dem Ausschmelzen und Ausglühen ist am 4. Termin Giessabend. Spannend ist auch das Auspacken nach dem Guss. Die Nachbearbeitung der Gussstücke führt dann zur fertigen Skulptur.

Die Grösse der Figuren wird durch die Wachsmenge, 400g (ohne Gusssystem) und die längste Ausdehnung von max. 20 cm, bestimmt. Dies ergibt ein Gewicht der Bronze bis zu 4 kg.

Es sind fünf Termine notwendig. Das Wachsmodell (aus Zeitgründen nicht mehr als zwei Modelle pro TN) kann vom ersten auf den zweiten Termin zu Hause fertig modelliert werden. Das Ausschmelzen und Ausglühen erfolgt durch den Kursleiter zwischen dem 3. und 4. Abend.

 

 

Kursdaten

Jeweils 18:30 – 22:00 Uhr
14. / 21.  / 28. Juni und 05. / 12. Juli 2017

Kosten

Fünf Abende:  Fr. 480.- inklusive Materialien wie Wachs, Schamotte und Bronze

Teilnehmende

Bis max. 5 Teilnehmer/innen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich

Kursort

Arbeitsheim Wangen, Hegnaustrasse 58b, Wangen bei Dübendorf

Ausrüstung

Geschlossene, robuste Schuhe, wenn gegossen wird. Sonst bequeme arbeitstaugliche Kleidung. Je nach Witterung angepasste Kleidung, da der Kurs z.T. draussen stattfindet.

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmenden

Kursleitung

Alex Hagen

Fragen

Für offene Fragen bitte anrufen (077 420 71 79) oder im Atelier vorbei kommen. Einen Einblick gibt auch die Website.

Anmeldung

Bitte bis zum 08. Juni 2017

 

 

 

 

Kleine Objekte in Bronze

Nach einer kurzen Einführung zu den Materialien und Techniken können Objekte nach eigener Vorstellung gestaltet werden. Als Material für die Modelle dienen Schaumstoffplatten und Modellierwachs. Diese werden in Giesssand eingebettet, der Wachs ausgeschmolzen und am Sonntag ausgegossen, Sockel inklusive wenn gewünscht. Zur Formensuche und Inspiration werden an Hand zweier Beispiele überraschende Möglichkeiten vorgestellt welche zum weiteren Experimentieren anregen.

Die Grösse der Figuren wird durch die Dosen, welche als Giessrahmen dienen, bestimmt. Die Objekte sollten keines der Masse 7 x 5 x 5 cm (Höhe x Breite x Tiefe) übersteigen.
Mit dieser Giesstechnik ist die Nachbearbeitung am Metall nicht zwingend nötig.

An diesem Wochenendkurs können am Samstag verschiedene Modelle gestaltet und eingesandet werden. Am Sonntagnachmittag folgt der Bronzeguss und das Öffnen der Formen. Gäste sind zum Giessen willkommen.

Kursdaten

Samstag 13. Mai 2017, von 9 Uhr - 16 Uhr inkl. Mittagspause
Sonntag 14. Mai 2017, von 13 Uhr - 17 Uhr

Kosten

Fr. 180.- pro Teilnehmende (exkl. Materialien)

Materialkosten:

  • Quarzsand (grobe Oberfläche) pro Büchse Fr 4.-
  • Giessand (feine Oberfläche) pro Büchse Fr 8.-
  • Bronze Fr 30.- / kg

Teilnehmende

Bis max. 5 Teilnehmer/innen

Kursort

Arbeitsheim Wangen, Hegnaustrasse 58b, Wangen bei Dübendorf

Ausrüstung

Geschlossene, robuste Schuhe, wenn gegossen wird. Sonst bequeme arbeitstaugliche Kleidung. Der Kurs findet zum Teil im Freien statt. Bitte am Samstag den Mittagslunch mitbringen.

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmenden

Kursleitung

Alex Hagen

Fragen

Für offene Fragen bitte anrufen (077 420 71 79) oder im Atelier vorbei kommen. Einen Einblick gibt auch die Website.

Anmeldung

Bitte bis zum 09. Mai 2017

 

 

 

 

Bronzeguss aus einem Wachsmodell

Nach einer Einführung und Übersicht zum Wachs-Ausschmelzverfahren können Objekte nach eigener Vorstellung in Wachs modelliert werden, ob figürlich, abstrakt oder geometrisch ist frei wählbar. Diese werden anschliessend mit den notwendigen Leitungen für Einguss und Entlüftung versehen und in eine feuerfeste Form gebettet. Nach dem Ausschmelzen und Ausglühen ist am 4. Termin Giessabend. Spannend ist auch das Auspacken nach dem Guss. Die Nachbearbeitung der Gussstücke führt dann zur fertigen Skulptur.

Die Grösse der Figuren wird durch die Wachsmenge, 400g (ohne Gusssystem) und die längste Ausdehnung von max. 20 cm, bestimmt. Dies ergibt ein Gewicht der Bronze bis zu 4 kg.

Es sind fünf Termine notwendig. Das Wachsmodell (aus Zeitgründen nicht mehr als zwei Modelle pro TN) kann vom ersten auf den zweiten Termin zu Hause fertig modelliert werden. Das Ausschmelzen und Ausglühen erfolgt durch den Kursleiter zwischen dem 3. und 4. Abend.

Kursdaten

Jeweils 18:30 – 22:00 Uhr
Donnerstag 05./14./21./28. September und 05. Oktober

Kosten

Fünf Abende:  Fr. 480.- inklusive Materialien wie Wachs, Schamotte und Bronze

Teilnehmende

Bis max. 5 Teilnehmer/innen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich

Kursort

Arbeitsheim Wangen, Hegnaustrasse 58b, Wangen bei Dübendorf

Ausrüstung

Geschlossene, robuste Schuhe, wenn gegossen wird. Sonst bequeme arbeitstaugliche Kleidung. Je nach Witterung angepasste Kleidung, da der Kurs z.T. draussen stattfindet.

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmenden

Kursleitung

Alex Hagen

Fragen

Für offene Fragen bitte anrufen (077 420 71 79) oder im Atelier vorbei kommen. Einen Einblick gibt auch die Website.

Anmeldung

Bitte bis zum 31. August 2017

anmeldung kurs aha-effekt

Kursanmeldung
Ich melde mich für folgenden Kurs:*
Eine Mitteilung ?
Absender
Nichts vergessen ?